Lifestyle

11873435_798268283622936_6232799115404711327_nFormel 1 am Großglockner: Qualmende Reifen beim Berg-Race von Sportwagentour.de

Morgens, 10 Uhr, am Chiemsee: Da hatte zumindest in Felden am Samstag kaum ein Motorsport- und Autofan Zeit zum Frühstücken. Porsche, Ferrari, Lamborghini, BMW-M, Audi R/S Modelle und mehrere R8. Was sich hier liest wie die Startaufstellung zu einem Rennen der FIA GT-Meisterschaft, war im Fahrerlager der Berg-Racer von Sportwagentour.de vor dem Badehaus am Ufer des bayerischen Meers geparkt – auf wenigen Quadratmetern waren ein paar Millionen Euro Wertanlage zu sehen, zu hören und zu bestaunen. Weitester anreisender Teilnehmer war Ilker Dinc, er kam extra aus der Türkei und wurde vom VIP-Shuttle von Sportwagentour.de direkt am Flughafen München abgeholt. Der in der Motorsportszene bekannte Eventmanager und Organisator aus Rosenheim, Bernhard Schraml, gab den Besitzern dieser Renn- und Sportwagenraritäten einmal mehr die Möglichkeit die Geschosse richtig im Rennmodus zu bewegen. Aber nicht ganz ohne Eigennutz, denn er hat selbst Spaß an Autos mit einem hohen Leistungs-Gewichts-Verhältnis und ging mit einem scharf gemachten Porsche an den Start. Die Berg-Racer Truppe startete zusammen im Konvoi auf eine rasante und für alle Teilnehmer sehr anspruchsvolle 350 km lange Sportwagentour! Das erste Etappenpunkt und zugleich der Eventhöhepunkt, die Großglockner-Hochalpenstraße. 3.2.1 Go, hieß es dann an der Mautstelle, wo die Piloten in zuerst in verschiedene Gruppen je nach PS und Fahrkönnen eingeteilt wurden. Die darauffolgende Bergfahrt mit 48 Kilometern 36 Kehren hatte es in sich, und wie wir von Herrenfahrer.org erfahren haben, hatte das Ferrari-Lamborghini Feld um Chris Schmid, Hassan Ljapoci und Helmut Ritzer mit dem Porsche-Feld angeführt von Astrid Gerda Schmid eine actionreiches und sehr spannendes Berg-Race bis zum Gipfel auf knapp 3798m.

Benzingespräche und Fliehkräfte auf der Glockner-Strecke reizten offensichtlich nicht nur Schraml. Rund drei Dutzend Tesla Elektrofahrzeuge konnte die Sportwagentruppe an der Mittagslocation bestaunen. Bei der anschließenden Nachmittagstour ließen die „Liebhaber des gepflegten Bleifußes“ noch mal ordentlich ihre Kupplung schleifen und ließe vor allem in den engen Kehren der Bergabfahrt die Reifen qualmen. Sportwagentour.de bot neben Adrenalin am Samstag aber auch viele Informationen zur Geschichte des Motorsports, hier im besonderen zur Geschichte von Porsche. Die Tour endete nämlich im kleinen, aber sehr sehenswerten Porsche Museum Gmünd. Inhaber Helmut und Christoph Pfeifhofer, habe die Berg-Racer gebührend empfangen. Nach einem 15 min. Einleitungsfilms über die grandiose Historie von Porsche, wurden so ziemlich alle Sondermodell aus dem Hause Porsche auf 2 Ebenen im wunderschönen Museum begutachtet.

Sicherlich für alle ein Highlight die größte Porsche 550 Spyder Sammlung und der Rennwagen Porsche GT1 der in der GT1-Klasse beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans konstruiert und aus Homologationszwecken auch als Straßenwagen verkauft wurde.
Zum Abschluss wurde zwei Gruppen geteilt, eine fuhr Richtung Ausganspunkt Chiemsee nach Hause, die andere in das Wellnesshotel Eggerwirt im schönen St. Lungau. Und die Hinfahrt zum Hotel hatte es noch mal ordentlich für alle Teilnehmer in sich, denn da ging es wie den ganzen Tag über gewohnt rasant über die Turracher Höhe bis zum Tourendziel.
Durch das Feedback und die Stimmen auf den sozialen Netzwerken wissen wir, dass alle Piloten durchwegs vom Event begeistert waren, so dass der Termin für 2016 ebenfalls bereits steht. Die Anmeldungen werden auf http://www.sportwagentour.de entgegengenommen!Kontakt:
Dipl.-Ing. (FH) Bernhard Schraml
Inhaber Sportwagentour.de
Offizieller Partner der Germanys Supercars Rallye
Telefon: +49 (0) 8031 220 587 9
Mobil: +49 (0) 151 423 000 30info@sportwagentour.de
http://www.Sportwagentour.de
http://www.germanys-supercars-rallye.de
http://www.facebook.com/Sportwagentour.de
http://www.facebook.com/germanys-supercars-rallye

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s